Bahnverkehr im Raum Dortmund wegen Bombensprengung beeinträchtigt

Polizeiabsperrung (Symbolbild) | Foto: Fotolia / Alex T.

Wegen der Sprengung einer Welt­kriegs­bombe in der Dortmunder Innenstadt ist es am Sonntag im Fern­verkehr sowie bei den Stadtbahn- und Buslinien zu Aus­fällen und Um­leitungen gekommen.

  Aktualisiert | 15. August 2021, 19.20 Uhr  

Dortmund (evn) – Im Fernverkehr waren nach Angaben der Deutschen Bahn die Intercity- und ICE-Strecken zwischen Dortmund und Münster sowie zwischen Dortmund und Hamm betroffen. Auch die Stadtbahnlinien U42, U43, U44 und U46 fuhren nur eingeschränkt. 

Die Stadt vermeldete am Abend, dass der 250 Kilogramm schwere Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt werden konnte. Die gesamte Aktion dauerte vom Morgen bis in die Abendstunden. Rund 7.200 Menschen waren zeitweilig evakuiert worden.