Frau läuft laut schreiend und halbnackt durch Zug – Festnahme durch Bundespolizei

Bundespolizisten in einem Regionalzug (Symbolbild) | Foto: Bundespolizei

Die Bundespolizei hat in Lübeck eine 56 Jahre alte Frau festgenommen, die zuvor halbnackt und laut schreiend durch einen Zug aus Travemünde gelaufen war.

Lübeck (dpa/evn) – Ein Blick in den Fahndungscomputer habe ergeben, dass für die Frau unter anderem eine Ausschreibung zur Festnahme vorgelegen habe, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Die 56-Jährige aus München hatte den Angaben zufolge eine Geldstrafe in Höhe von 300 Euro wegen Erschleichens von Leistungen nicht bezahlt. Da sie bei ihrer Festnahme in der Nacht zum Samstag nicht genügend Bargeld bei sich hatte, um die Strafe zu zahlen, wurde sie in die Justizvollzugsanstalt Schleswig gebracht, sagte ein Polizeisprecher. Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum hätten nicht vorgelegen.