Bauarbeiten im Netz Chiemgau–Inntal zum Ferienende

Eine Sh 2-Scheibe begrenzt ein gesperrtes Baugleis | Foto: EVN

Zum Ende der bayerischen Sommerferien müssen sich Bahnreisende auf Fahrplanabweichungen und Zugausfälle gefasst machen.

München/Rosenheim (dpa) – Aufgrund von Bauarbeiten soll es zwischen dem 27. August und dem 6. September im Netz Chiemgau-Inntal zu Änderungen im Fahrplan und Teilausfällen kommen.

Die Gleis- und Weichenarbeiten finden ganztags statt und werden Auswirkungen auf die Zugverbindungen der Bayerischen Regiobahn (BRB) auf der Strecke München – Rosenheim – Salzburg/Kufstein haben, wie die BRB am Donnerstag mitteilte. Zwischen Rosenheim und München werde es in beiden Richtungen teilweise geänderte Abfahrts- und Ankunftszeiten sowie Zugausfälle geben.

Die Bauarbeiten fallen in die bayerische Sommer-Rückreisesaison. Bis zum 13. September sind Bayerns Schüler noch in den Sommerferien.