Tödlicher Unfall an Bahnübergang – 36-Jähriger von Zug erfasst

Polizei- und Rettungseinsatz nach einem Bahnübergangsunfall (Symbolbild) | Foto: Imago / 7aktuell

Beim Überqueren eines geschlossenen Bahnübergangs ist am Sonntag ein 36-jähriger Fahrradfahrer im mittelhessischen Biedenkopf von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

BIEDENKOPF | Der Übergang im Landkreis Marburg-Biedenkopf war laut Polizeiangaben mit einer Halbschranke gesichert, auch das Rotlicht sowie eine akustische Signalanlage waren demnach aktiv. Dennoch überquerte der 36-Jährige die Gleise mit seinem E-Bike und geriet so vor den herannahenden Zug. Bei dem Zusammenprall wurde das E-Bike völlig zerstört, am Triebwagen entstand leichter Sachschaden. Der Verunglückte verstarb am Unfallort. Zwei Zeugen und der Lokführer erlitten einen Schock.


Quelle: EVN