ÖBB-Techniktochter tritt künftig mit neuem Namen auf

Lokomotive in einer Werkstatthalle der ÖBB Technische Services | Foto: ÖBB / Steinberger

Die ÖBB Technische Services GmbH, ein Tochter­unter­nehmen der Österreichischen Bundes­bahnen (ÖBB), wird künftig zusätzlich unter dem Namen ÖBB TRAIN TECH in der Schienen­branche auftreten.

WIEN | Das Kompetenzzentrum für Instandhaltung und Weiterentwicklung von Schienen­fahrzeugen – wie der ÖBB Konzern sein Unternehmen beschreibt – verfolgt mit dem neuen Markenauftritt das Ziel, sich als internationaler Player zu positionieren. Einen Eindruck von Fortschritt soll auch der Slogan „Immer einen Zug voraus“ geben. Die Rechtsform und der ursprüngliche Firmenname bleiben aber ebenfalls erhalten.

In den nächsten Jahren will die ÖBB-Tochter rund 400 Millionen Euro in den Ausbau seiner Standorte und in modernste Technologien investieren. Nach eigenen Angaben gehören bereits Eisenbahnverkehrsunternehmen aus 19 europäischen Ländern zum Kundenkreis des Instandhaltungs­dienstleisters. Für das Unternehmen arbeiten ca. 4.000 Beschäftigte.


Quelle: EVN