Extremwetter sorgt für Wassermassen in New Yorker U-Bahn

Wassermassen in New Yorker U-Bahn-Stationen | Foto: privat

Ein Unwetter historischen Ausmaßes hat in der US-Metropole New York Straßen in Flüsse verwandelt, Busse unter Wasser gesetzt und die U-Bahn komplett zum Stillstand gebracht.

NEW YORK | Extreme Unwetter nach Hurrikan „Ida“ haben in der amerikanischen Großstadt New York nie da gewesene Überschwemmungen ausgelöst. Bürgermeister Bill de Blasio rief am späten Mittwochabend (Ortszeit) den Notstand aus. Medien berichteten von mehreren Toten.

Straßen und Wohnungen standen teilweise etwa einen Meter unter Wasser, der U-Bahn­verkehr kam komplett zum Erliegen. Auf Videos war zu sehen, wie die Wassermassen U-Bahn-Stationen überfluteten. In lahmgelegten Zügen saßen Fahrgäste fest.


Quelle: EVN / dpa