Bund fördert Verlängerung der U4 in Hamburg

U-Bahn-Station auf der Linie U4 in Hamburg | Foto: Pixabay

Der Bund trägt bei der Verlängerung der Hamburger U-Bahnlinie U4 wie angekündigt rund 212 der 465 Millionen Euro an Baukosten.

HAMBURG | Berlin habe einen entsprechenden Zuwendungsbescheid erlassen, teilte die Hamburger Hochbahn kürzlich mit. Die Summe seien 75 Prozent der nach dem Gemeinde­verkehrs­finanzierungs­gesetz förderfähigen Kosten und der maximal erreichbare Betrag.

Die U-Bahnlinie U4 endet bislang im Osten der Stadt an der Horner Rennbahn. Von Ende 2026 an sollen dann 13.000 Anwohner über die neuen Stationen Stoltenstraße und Horner Geest direkt in 13 Minuten zum Hauptbahnhof fahren können. Die Neubaustrecke ist 2,6 Kilometer lang und benötigt neben den beiden neuen Stationen auch einen Umbau der bisherigen Station Horner Rennbahn.


Quelle: EVN / dpa