Grüne fordern Defibrillatoren in allen Zügen der Deutschen Bahn

Bislang gibt es in ICE-Zügen keine Defibrillatoren | Foto: DB AG / Michael Neuhaus / Pixabay

Der Grünen-Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen fordert die Ausstattung aller Züge der Deutschen Bahn mit Defibrillatoren.

BERLIN | Der Bund als Eigentümer des DB-Konzerns sollte die Bahn „unverzüglich zu einer flächendeckenden Ausstattung aller Fernverkehrszüge und Bahnhöfe mit Defibrillatoren verpflichten“, sagte Dahmen dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Mittwoch). „Nur so kann die Bundesregierung ihrer Fürsorgepflicht gegenüber der Bevölkerung nachkommen. Denn diese gilt auch in Zügen der Deutschen Bahn.“

Bis zu einem flächendeckenden Einsatz, wie Anfang 2020 von der Bahn versprochen, sei es noch ein weiter Weg. Der Konzern hat zurzeit nur in neun Intercity-Zügen Defibrillatoren an Bord. 

In einer Pilotphase werden jetzt 16 ICE nachgerüstet, 30 neu bestellte ICE bekommen die Geräte serienmäßig, heißt es in einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf Fragen des Grünen-Abgeordneten über die das Redaktionsnetzwerk berichtet.


Quelle: EVN / dts Nachrichtenagentur