Regionalzug bei Senftenberg entgleist – Polizei ermittelt

Notfallmanager an einer Unfallstelle (Symbolbild) | Foto: EVN

Am Mittwochmorgen ist kurz vor dem Bahnhof Senftenberg im Landkreis Oberspreewald-Lausitz (Brandenburg) eine Regionalbahn entgleist.

SENFTENBERG | Die 15 Fahrgäste seien bisherigen Erkenntnissen nach jedoch nicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Nun werde wegen des Verdachts der Gefährdung des Bahn­verkehrs ermittelt. Damit soll auch geklärt werden, warum der Zug überhaupt entgleiste.

Der Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Cottbus und Ruhland werde voraussichtlich bis Ende des Tages eingestellt. Das ging am Nachmittag aus den Verkehrsmeldungen der Deutschen Bahn hervor. Demnach seien drei Verbindungen betroffen: der RE18 zwischen Dresden und Cottbus, die RB24 zwischen Eberswalde und Senftenberg sowie die RB49 zwischen Falkenberg (Elster) und Cottbus. In allen drei Fällen werden nach Angaben der Bahn Busse als Ersatz eingesetzt.


Quelle: EVN / dpa