Alstoms Wasserstoffzug auf Versuchsfahrt in Frankreich

Coradia iLint auf Versuchsfahrt in Frankreich | Foto: Alstom

Der mit Wasserstoff angetriebene Triebzug Coradia iLint von Zughersteller Alstom hat am Dienstag im französischen Valenciennes seine Runden gedreht.

VALENCIENNES | Die Präsentation war Teil des nationalen Energiewendeziels in Frankreich, Treibhausgas Emissionen und Lärm im Verkehr zu verringern, wie Alstom mitteilte.

Der Bahntechnikkonzern arbeitet bereits seit 2013 an der Einführung eines Regionalzuges, der mit Wasserstoffbrennstoffzellen ausgestattet ist. Die ersten zwei Prototypenzüge waren 2018 in den Probebetrieb gestartet. Laut Alstom sind bislang insgesamt 41 Coradia iLint für zwei regionale Verkehrsgesellschaften in Niedersachsen und Hessen bestellt, die ab 2022 eingesetzt werden sollen.


Versuchsfahrten mit dem Coradia iLint wurden auch schon in Österreich, in den Niederlanden und in Schweden durchgeführt. Im Südwesten Deutschlands ist einer der Prototypenzüge derzeit für einen mehrmonatigen Fahrgastprobebetrieb im Einsatz.