Betrunkener fährt ins Gleisbett – Bahnstrecke temporär gesperrt

Polizeibeamter (Symbolbild) | Foto: Imago / Fotostand

Ein alkoholisierter Mann ist am Freitagabend mit seinem Auto in Oldenburg (Niedersachsen) in den Gleisbereich einer Bahnstrecke geraten.

OLDENBURG | Der Zugverkehr zwischen Oldenburg und Osnabrück sei daraufhin sofort unterbrochen worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von 1,45 Promille.

Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein. Das Auto wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Der Zugverkehr wurde nach Abschluss aller Polizeimaßnahmen wieder freigegeben. Das Gleisbett sei nicht beschädigt worden.


Quelle: EVN