19-Jähriger klettert auf Güterzug und erleidet Stromschlag

Hochspannung in der Oberleitung – Warnhinweis auf einer Brücke (Symbolbild) | Foto: EVN

Ein 19-Jähriger hat beim illegalen Betreten eines Bahngeländes im Landkreis Wittenberg einen Stromschlag erlitten.

HOLZDORF | Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, war er in Holzdorf (Sachsen-Anhalt) auf einen abgestellten Güterzug geklettert. Dabei habe er die Oberleitung berührt. Der junge Mann hatte laut Polizei viel Glück im Unglück, denn er klagte lediglich über Kopfschmerzen.

Rettungskräfte brachten ihn zur Sicherheit in ein Krankenhaus. Laut Bundespolizei ergab ein Atemalkoholtest bei dem 19-Jährigen einen Wert von 0,65 Promille. Er hatte den Angaben zufolge am Samstagabend mit drei weiteren Jugendlichen die Gleise nahe dem Bahnhof Holzdorf betreten.


Quelle: EVN / dpa