Anlässlich der bundesweiten Aktionswoche: Impf-Sonderzug fährt wieder durch Berlin

S-bahn Berlin bietet wieder spontane Impfungen im Zug an | Foto: DB AG / Kathrin Fiehn / EVN

Die Berliner S-Bahn beteiligt sich an der bundesweiten Impfaktionswoche und schickt ihren Impf-Sonderzug erneut auf die Strecke.

BERLIN | Menschen, die sich spontan Impfen lassen wollen, haben an diesem Donnerstag erneut in einer speziellen S-Bahn die Möglichkeit dazu. Der Sonderzug verkehrt in der Zeit von 9.55 bis 13.49 Uhr auf der Stadtbahn. Die Fahrt führt zunächst von Ost nach West via Ostbahnhof, Hauptbahnhof, Charlottenburg bis nach Grunewald. Anschließend zurück nach Treptower Park und abermals nach Grunewald. Insgesamt sechs Mal fährt der Impfzug die Strecke und hält dabei an jeder Station, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

Bereits Ende August setzte das Unternehmen einen Impfzug auf der Ringbahn ein. „Nach der riesigen Nachfrage beim ersten Impfzug legen wir am Donnerstag nach und beteiligen uns so an der bundesweiten Impfwoche. Das ist unser Beitrag, um einer vierten Infektionswelle entgegenzuwirken“, sagte S-Bahnchef Peter Buchner.


Eine Online-Reservierung, wie bei der ersten Tour, gibt es diesmal nicht – wer sich gegen Corona impfen lassen möchte, kommt spontan zu einem Bahnhof in seiner Nähe, heißt es von Seiten der Bahn. „Geimpft wird beim Halten und während gleichmäßiger Fahrt, Impfling und Arzt sitzen dabei“, erklärte eine Bahnsprecherin. Im Anschluss müssten Geimpfte im Zug noch eine Viertelstunde unter Beobachtung bleiben. Zur Betreuung sei ein Sanitäter an Bord. Während der gut dreistündigen Aktion sollen laut Bahn bis zu 200 Impfdosen verabreicht werden.

Parallel zur Fahrt des Impfzuges soll es an diesem Donnerstag zudem einen Popup-Impfstand an der Fußgängerbrücke auf der Westseite am Bahnhof Ostkreuz geben. Von 10 bis 16 Uhr werde dort der Impfstoff von Moderna verabreicht – inklusive Terminvergabe für die zweite Impfung, die bei diesem Impfstoff notwendig ist, um vollständig geschützt zu sein, teilte die Bahn weiter mit.


Quelle: EVN