Harzer Schmalspurbahn setzt vereinzelt Diesel- statt Dampflok ein

Zug der Harzer Schmalspurbahnen gezogen von einer Dampflokomotive (Archiv) | Foto: Pixabay

Wegen zu weniger Fahrzeuge müssen sich Fahrgäste, die zum Brocken wollen, auf Einschränkungen einrichten.

WERNIGERODE | Derzeit stünden nicht genügend einsatzbereite Dampflokomotiven zur Verfügung, weshalb ab Montag bei zwei von elf Zugfahrten planmäßig eine Diesellok eingesetzt werde, teilte die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) mit. Mittwochs und donnerstags entfallen zwei Nachmittagsfahrten zum Brocken ganz.

Bereits am Freitag seien einzelne Züge im Bereich zwischen Nordhausen und der Eisfelder Talmühle in Thüringen sowie auf der Selketalbahn mit einem Ersatzverkehr durch Busse überbrückt worden.


Quelle: EVN / dpa