Cargounit bestellt neue Lokomotiven bei Siemens Mobility

Zwei Vectron-Lokomotiven von Siemens für Cargounit | Foto: Siemens Mobility

Der polnische Schienenfahrzeugvermieter Cargounit hat mit dem Zughersteller Siemens Mobility einen Rahmenvertrag über die Lieferung und Instandhaltung von bis zu 30 neuen Lokomotiven vom Typ Vectron MS geschlossen.

MÜNCHEN / BRESLAU | Der Erstabruf umfasst zunächst zehn Lokomotiven sowie die Option auf 20 weitere Fahrzeuge bis 2024. Laut Siemens Mobility ist dies der größte Auftrag für Mehrsystem-Lokomotiven in Polen.

Die ersten beiden Lokomotiven sollen noch in diesem Jahr ausgeliefert werden, teilte der Zugbauer mit. Die neuen Fahrzeuge sollen in Polen, Deutschland, Österreich, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, den Niederlanden sowie optional in Rumänien und Bulgarien eingesetzt werden. Bereits 2018 und 2019 bestellte das Leasingunternehmen sechs Lokomotiven bei Siemens Mobility. Die Vectron-Flotte von Cargounit könnte bis 2024 auf bis zu 36 Fahrzeuge wachsen.

Die bestellten Mehrsystemlokomotiven verfügen laut Herstellerangaben über eine maximale Leistung von 6,4 Megawatt und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Sie sind mit den erforderlichen nationalen Zugsicherungs­systemen sowie mit dem europäischen Zugsicherungs­system ETCS ausgestattet.


Quelle: EVN