Dampflok kollidiert mit Wohnmobil – ein Toter, eine Verletzte

Dampflokomotive Molli in Wittenbeck (Symbolbild / Archiv) | Foto: Imago / imagebroker

Beim Zusammenstoß der Dampflokbahn Molli mit einem Wohnmobil im Landkreis Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) ist am Sonntagvormittag ein Mann ums Leben gekommen, seine Beifahrerin wurde schwer verletzt.

WITTENBECK | Laut Polizeiangaben handelt es sich bei dem Toten um den 72-jährigen Fahrer des Wohnmobils, der noch an der Unfallstelle verstarb. Ereignet hatte sich die Kollision an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Wittenbeck.

Das Wohnmobil wurde nach Angaben eines Polizeisprechers vom Zug etwa 50 Meter mitgeschleift. Von den rund 30 Fahrgästen der Mecklenburgischen Bäderbahn sei niemand verletzt worden. Die Aufräumarbeiten und die Ermittlungen der Polizei dauerten an. Zwischen Kühlungsborn und Heiligendamm sei ein Schienenersatzverkehr eingerichtet worden.


Quelle: EVN