EU-Sonderzug macht Station am Münchner Hauptbahnhof

EU-Sonderzug am Münchner Hauptbahnhof | Foto: StMB

Vom 2. September bis zum 7. Oktober ist der Sonderzug Connecting Europe Express (CEE) im Rahmen des „Europäischen Jahrs der Schiene 2021“ quer durch Europa unterwegs. Am 26. und 27. September hat der Zug nach Schwandorf und Regensburg auch in München Halt gemacht.

MÜNCHEN | Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer hat den Stopp genutzt, um den EU-Sonderzug im Freistaat offiziell zu begrüßen und ihm einen bayerischen Wimpel für die weitere Reise mitzugeben. Der CEE schärfe das Bewusstsein für die europäische und grenzüber­schreitende Dimension des Schienenverkehrs, betonte die CSU-Politikerin am Montag in München. Vor allem durch die Klimadebatte gewinne die Schiene gerade auch in Bayern „wieder die Bedeutung zurück, die sie verdient.“ Die Ministerin erinnerte daran, dass die Geburtsstunde des Bahnfahrens in Deutschland vor 186 Jahren in Bayern geschlagen habe.


„Damit Europa wettbewerbsfähig bleibt und alle am wirtschaftlichen Erfolg teilhaben können, braucht es funktionierende und nachhaltige Transportwege“, sagte der Konzern­bevollmächtigte der Deutschen Bahn für Bayern, Klaus-Dieter Josel. „Die Europäische Union hat dafür ein grenzüberschreitendes Netz aus neun Korridoren geschaffen, deren Strecken bis zu fünf Länder miteinander verbinden.“ Josel versprach, dass der Ausbau der bayerischen Projekte in den kommenden Jahren vorangetrieben werde. Von den sechs durch Deutschland führenden europäischen Magistralen verlaufen zwei durch Bayern: der Skandinavien-Mittelmeer-Korridor und der Rhein-Donau-Korridor. Hierzu gehören die Ausbaustrecken München-Mühldorf-Freilassing sowie Ulm-Augsburg.

Der CEE hat am Montag seine Fahrt weiter nach Bern über Ulm und Stuttgart fortgesetzt. Das Europäische Parlament hat auf Vorschlag der Europäischen Kommission das Jahr 2021 zum „Europäischen Jahr der Schiene“ erklärt. In der gesamten EU sind zahlreiche Maßnahmen und Aktivitäten durchgeführt worden oder noch geplant, um den Schienenverkehr zu fördern und das Image der Eisenbahn als umweltfreundlichen Verkehrsträger zu betonen.


Quelle: EVN