„Wie ein Cowboy“: Mann mit Pistole am Gürtel gestoppt

Bundespolizist am Bahnhof (Symbolbild) | Foto: Imago / brennweiteffm

Wie im wilden Westen: Einen betrunkenen 47-Jährigen mit einer Gaspistole am Gürtel haben Bundespolizisten am Essener Hauptbahnhof gestoppt.

ESSEN | Die Beamten entdeckten den Mann mit knapp 2,6 Promille am Bahnhof, berichtete ein Sprecher der Bundespolizei am Montag. Er habe die Waffe „wie ein Cowboy“ offen und für alle ersichtlich an seinem Gürtel im Holster getragen. Wie sich dann bei der Kontrolle des Mannes herausstellte, hatte er keinen Berechtigungsnachweis für die Pistole. Gegen den 47-Jährigen wurde nach dem Vorfall am Freitag ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.


Quelle: EVN / dpa