Ammoniak im Berliner Hauptbahnhof löst Feuerwehreinsatz aus

Glasfassade am Berliner Hauptbahnhof | Foto: Pixabay

Ammoniakdämpfe in der Luft haben am Hauptbahnhof in Berlin einen Feuerwehr­einsatz ausgelöst.

BERLIN | Wie die Berliner Feuerwehr am Donnerstag mitteilte, hatten am Mittwochabend an einem Service-Punkt des Bahnhofs fünf Männer und drei Frauen über Unwohlsein und in einem Fall über Kreislaufprobleme geklagt. Messungen ergaben eine geringe Konzentration von Ammoniak in der Luft. Mit einer Belüftung des Ortes wurde das farblose Gas wieder beseitigt. Wie es an den Service-Punkt gelangt war, war zunächst unklar.


Quelle: EVN / dpa