TGV-Schnellzug erfasst Mann im Bahnhof

Blaulicht auf einem Streifenwagen der Polizei (Symbolbild) | Foto: Bundespolizei

Ein 27 Jahre alter Mann ist in Karlsruhe (Baden-Württemberg) von einem Hoch­geschwindig­keits­zug erfasst und tödlich verletzt worden. 

KARLSRUHE | Nach Zeugenaussagen wollte der Mann am Samstagabend die Gleise am Bahnhof Karlsruhe-Durlach überqueren und übersah dabei einen TGV – einen Schnellzug der französischen Staatsbahn – der mit 140 Stundenkilometern durch den Bahnhof fuhr. 

Wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte, leitete der Lokführer noch eine Schnellbremsung ein und gab ein Warnsignal ab, doch der Mann wurde von dem Zug erfasst und starb noch an der Unfallstelle. Der Bahnverkehr war aufgrund des Personenunfalls für knapp drei Stunden eingestellt.


Quelle: EVN