23-Jährige bedroht Polizisten im Bahnhof mit Messer

Schriftzug Polizei auf einem Streifenwagen (Symbolbild) | Foto: Pixelio / Timo Klostermeier

Eine 23-Jährige hat am Regionalbahnhof des Frankfurter Flughafens zwei Bundespolizisten mit einem Messer bedroht.

FRANKFURT AM MAIN | Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte die Frau sich nicht an ein Hausverbot gehalten und die Beamten, die sie zum Verlassen des Bahnhofs aufgefordert hatten, am Sonntagabend mit einem Cuttermesser bedroht. Erst unter Androhung der Schusswaffe habe die 23-Jährige das Messer fallen gelassen. Bei der Festnahme habe sie sich erheblich gewehrt und die Beamten beleidigt.

Den Angaben nach erhielt die Frau schon am Freitag eine Anzeige, weil sie im Tunnel des Regionalbahnhofs für eine Gleissperrung gesorgt hatte. Am Montagmorgen habe es dann erneut eine Anzeige gegen sie gegeben, weil sie einen Bundespolizisten beleidigte. In der Vergangenheit sei die 23-Jährige der Polizei schon häufiger wegen Betäubungsmittel-, Eigentums- und Gewaltdelikten aufgefallen.


Quelle: EVN / dpa