Bahnreisende bedrohen Zugbegleiterinnen – Festnahme

Polizeieinsatz im Bahnbereich (Symbolbild) | Foto: Bundespolizei

Zwei Bahnreisende haben in Niedersachsen Zugbegleiterinnen bedroht und sind von der Bundespolizei festgenommen worden.

BREMEN | In einem Fall drohte ein 33-Jähriger in einem Regionalexpress Osnabrück-Bremen der Schaffnerin, er werde „ihr einen Stift in den Hals rammen“, wie die Bundespolizei­ mitteilte. Der Hintergrund sei unklar. Gegen den Mann lägen aber schon etwa 45 Anzeigen wegen Schwarzfahrens, Diebstählen, Körperverletzung und Angriffen auf Vollstreckungsbeamte vor.

Im zweiten Fall pöbelte ein 53-jähriger Mann Fahrgäste in einem ICE zwischen Hannover und Lüneburg an. Als die Zugbegleiterin ihn ermahnte, drohte er, „die Angelegenheit das nächste Mal mit einem Schlachtermesser zu regeln“. Er wurde in Lüneburg festgenommen. Beide Vorfälle ereigneten sich den Angaben nach am Samstag.


Quelle: EVN / dpa