Schweizer Bahngesellschaften vergeben Großauftrag an Stadler

Stadler Flirt Züge | Foto: Stadler

Die Schweizerischen Bahngesellschaften SBB, Thurbo und RegionAlps vergeben einen Großauftrag über neue einstöckige Triebzüge an den Bahntechnikkonzern Stadler.

BUSSNANG | Der Rahmenvertrag sieht bis zu 510 Fahrzeuge vor, wie Stadler am Dienstag mitteilte. In einem Erstabruf sollen zunächst 286 Züge vom Typ Flirt mit einem Auftrags­volumen von rund zwei Milliarden Schweizer Franken bestellt werden. Der Vertragsabschluss soll nach Ablauf der 20-tägigen Rekursfrist unterzeichnet werden, hieß es.

Die neuen Flirt-Züge werden laut Unternehmensangaben komplett in Bussnang hergestellt, der Schweizerische Wertschöpfungsanteil liegt Stadler zufolge bei rund 75 Prozent.


Quelle: EVN