Zugverkehr rollt wieder uneingeschränkt über Elbbrücke in Magdeburg

Herrenkrug-Eisenbahnbrücke über die Elbe in Magdeburg | Foto: Imago / Fotostand

Nach sechsmonatigen Bauarbeiten an einer Elbbrücke in Magdeburg kann der Bahnverkehr von Samstag an wieder uneingeschränkt rollen.

MAGDEBURG | Nach Angaben der Deutschen Bahn endeten damit die seit März laufenden Sperrungen der wichtigen Elbquerung planmäßig. „Die viel befahrene Herrenkrugbrücke musste nach 40 Jahren ununterbrochener Nutzung umfassend saniert werden“, erklärte die Leiterin Projekte Magdeburg, Ute Göldner. „Nun ist sie bereit für weitere Jahrzehnte Bahnbetrieb.“

Über den 680 Meter langen Elbbrückenzug über die Stromelbe und das Elbflutgelände verlaufen die Bahnstrecken von Magdeburg nach Berlin und nach Dessau. Auch Güterzüge rollen über die Brücke.

In das Vorhaben hatten der Bund und die Deutsche Bahn den Angaben zufolge 29,6 Millionen Euro investiert. Es wurden unter anderem fünf Brückenpfeiler mit einem Gewicht von jeweils 750 Tonnen, mehr als 2200 Brückenbalken und drei Kilometer Gleise ausgetauscht. Außerdem mussten der Korrosionsschutz, die Oberleitungsanlage sowie die Leit- und Sicherungstechnik erneuert werden. Bis Ende des Jahres soll die Baustelle beräumt und renaturiert werden.


Quelle: EVN / dpa