Amini übernimmt neue Aufgaben: BRB-Chef wechselt zur Konkurrenz

Fabian Amini, Chef der Bayerischen Regiobahn GmbH | Foto: BRB

Fabian Amini, derzeit Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH und der Bayerischen Regiobahn GmbH (BRB), wechselt im kommenden Jahr von der Transdev-Gruppe zur Konkurrenz.

AUGSBURG | Der 46-Jährige wird zum 1. Januar 2022 in die Geschäftsführung der deutschen Go-Ahead Gesellschaften eintreten, wie das private Bahnunternehmen Go-Ahead in dieser Woche bekannt gab. Amini übernimmt das Amt als Geschäftsführer neben Patrick Verwer.

Seine Karriere startete Amini bei der Deutschen Bahn, wo er über elf Jahre lang in unterschiedlichen Funktionen tätig war, bevor er Mitte 2015 zur Transdev GmbH kam.

Seit 2019 bietet Go-Ahead auf Teilen des Stuttgarter Netzes Schienenpersonennahverkehre in Baden-Württemberg an. Mit dem Elektronetz Allgäu ab Ende 2021 und den Augsburger Netzen ab Ende 2022 kommen künftig zwei weitere große Verkehrsnetze in Bayern hinzu.


Quelle: EVN