Schuchmann übernimmt Geschäftsführungsvorsitz der Bayerischen Regiobahn

Arnulf Schuchmann, technischer Geschäftsführer der Bayerischen Regiobahn | Foto: Imago / Stephan Görlich

Mit dem Weggang des bisherigen Vorsitzenden der Geschäftsführung der Bayerischen Regiobahn, Fabian Amini, wird Arnulf Schuchmann die Leitung des Unternehmens übernehmen.

HOLZKIRCHEN | Wirksam wird die Änderung an der Spitze der Bayerischen Oberlandbahn GmbH und der Bayerischen Regiobahn GmbH zum 15. November 2021, wie der private Bahnbetreiber in dieser Woche mitteilte. Schuchmann ist bereits seit Juli 2020 technischer Geschäftsführer bei beiden Gesellschaften. In der Vergangenheit leitete er bereits das Bahnunternehmen ODEG.


Amini verlässt die Transdev-Gruppe, zu der die Bayerische Regiobahn (BRB) gehört, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Wie bereits berichtet, wechselt er zum 1. Januar 2022 in die Geschäftsführung der deutschen Konkurrenzgesellschaft Go-Ahead.

Die Bayerische Regiobahn betreibt aktuell die Nahverkehre in den Netzen Chiemgau-Inntal, Oberland, Ammersee-Altmühltal und Ostallgäu-Lechfeld. Ab Dezember kommt zudem das Netz Berchtesgaden-Ruhpolding hinzu.


Quelle: EVN