Betrunkener randaliert am Bahnhof von Burg auf Fehmarn

Polizeibeamter (Symbolbild) | Foto: Imago / Fotostand

Einen ungünstigen Sitzplatz hatte sich ein Betrunkener am Bahnhof von Burg auf der Ostseeinsel Fehmarn ausgesucht. Laut Bundespolizei hatte er sich auf die Kupplung eines stehenden Zuges gesetzt.

FEHMARN | Als der Lokführer ihn aufforderte, den Gefahrenbereich zu verlassen, sei der 26-Jährige völlig ausgerastet, schilderte die Polizei den weiteren Verlauf des Vorfalls. Der Mann sei am Donnerstag auf den Bahnsteig gesprungen, habe mehrmals gegen die Tür des Zuges getreten und Schottersteine gegen die Frontscheibe geworfen. Polizeibeamte führten ihn in Handfesseln ab und erteilten ihm einen Platzverweis. Der 26-Jährige wurde von seinen Eltern abgeholt.


Quelle: EVN / dpa