Sturm „Ignatz“ fegt über Deutschland – Bahn warnt vor Beeinträchtigungen

Unwetter sorgen für Beeinträchtigungen im Bahnverkehr (Symbolbild) | Foto: Pixabay

Das Sturmtief „Ignatz“ fegt seit dem frühen Donnerstagmorgen über Deutschland. Der erste kräftige Herbststurm des Jahres brachte vielerorts heftige Böen mit sich, teils auch Gewitter und Regen.

OFFENBACH | Im Laufe des Donnerstags rechnet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in einem Streifen über die Mitte bis in den Osten und Nordosten Deutschlands mit schweren Sturm­böen und teilweise orkanartigen Böen von bis zu 105 Kilometern pro Stunde. Im Bergland könne es sogar Orkanböen mit bis zu 120 Stundenkilometern geben. Die Deutsche Bahn warnte infolgedessen vor möglichen Zugausfällen oder Verspätungen.


Quelle: EVN / dpa