Brückenbauarbeiten an Bahnstrecke in Hamburg-Veddel

Arbeiten auf einer Bahnbaustelle (Symbolbild) | Foto: EVN

Auf der Eisenbahnstrecke von Hamburg nach Harburg finden am Wochenende Brückenbauarbeiten statt.

HAMBURG | Der Zugverkehr werde jedoch nicht beeinträchtigt, teilte die Deutsche Bahn am Dienstag mit. Für die Erneuerung der Eisenbahnüberführung Zollkanal und Harburger Chaussee nahe dem S-Bahnhof Veddel soll eine Hilfsbrücke errichtet werden. In der Nacht zum Samstag werden Rammarbeiten an einer Spundwand ausgeführt, wie es hieß. Die Harburger Chaussee wird in der Zeit gesperrt.

Die Veddeler Brücken über den Kanal Müggenburger Durchfahrt sind über 100 Jahre alt und können nicht mehr saniert werden. Bis Ende 2024 sollen sie durch Neubauten ersetzt werden. Über die viergleisige Strecke rollen täglich rund 600 Züge. Die parallel verlaufenden S-Bahnbrücken aus den 1970er Jahren sind von der Baumaßnahme nicht betroffen.

Auch die Freihafenbrücke über die Nordelbe und die Süderelbbrücke in Harburg müssen erneuert werden. Diese Projekte sind noch in der Planungsphase. Der Bund, die Stadt Hamburg und die Deutsche Bahn wollen zudem den Bau einer weiteren Eisenbahnbrücke über die Norderelbe prüfen.


Quelle: EVN / dpa