Regionalzug kollidiert mit Kühen – vier Tiere tot

Blaulicht auf einem Streifenwagen der Polizei (Symbolbild) | Foto: Polizei

KORBACH | Ein Regionalzug ist in Nordhessen mit mehreren Kühen zusammengestoßen. Vier der insgesamt acht Tiere seien dabei getötet worden, teilte die Bundespolizei in Kassel am Mittwoch mit. Die Reisenden im Zug der Kurhessenbahn wurden bei dem Unglück am Dienstagabend auf der Bahnstrecke zwischen Brilon und Korbach nicht verletzt. Die Strecke wurde drei Stunden lang gesperrt, es kam zu erheblichen Verspätungen. Die Herde war aus ihrer Weide ausgebrochen und auf die Gleise gelaufen. Der Lokführer leitete noch eine Schnellbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß aber nicht verhindern.


Quelle: EVN / dpa