ÖBB Rail Tours: Mit dem Nachtzug zum Skiurlaub

Nightjet der ÖBB | Foto: ÖBB

WIEN | Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), die Tourismusmarketing-Organisation Tirol Werbung und der Fachverband der österreichischen Seilbahnen kooperieren erneut bei der kommenden Wintersaison. Ziel sei der Ausbau des Bahnangebots in Richtung Skigebiete sowie für die nachhaltige An- und Abreise per Nachtzug zu werben.

Bereits im letzten Jahr konnte der Skipass gemeinsam mit der Hin- und Rückfahrt im ÖBB Nightjet für sieben Tiroler Destinationen gebucht werden. In diesem Jahr kommen mit Schlick 2000 und der Tiroler Zugspitz Arena zwei weitere Reiseziele hinzu. Das Angebot beinhaltet laut Mitteilung der ÖBB auch den Transfer vom Bahnhof zur Unterkunft und zurück.

Die Pakete samt Bahnfahrt, einem drei-, vier-, fünf- oder sechstägigen Skipass sowie dem Transfer sind nunmehr für die Tiroler Skigebiete St. Anton am Arlberg, Stubaier Gletscher, Skiwelt Wilder Kaiser – Brixental sowie St. Johann in Tirol, KitzSki – Skigebiet Kitzbühel, Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau und für das Zillertal buchbar, hieß es.

Im Rahmen der Initiative „Tirol auf Schiene“ forciert Tirol Werbung bereits seit 2012 die Anreise mit der Bahn und die Stärkung des öffentlichen Verkehrs. Angestrebt wird, dass bis 2035 20 Prozent der Gäste mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, sagte Florian Phleps, Geschäfts­führer von Tirol Werbung. „Erfolgsprojekte wie ‚Im Nightjet zum Schnee‘ sind ein wichtiger Baustein, um dieses Ziel zu erreichen“, fügte er hinzu.


Quelle: EVN