Museumsanlage soll auf Putbuser Bahnhofsgelände entstehen

„Rasender Roland“ im Bahnhof Putbus | Foto: J.-H. Janßen

PUTBUS | Die Insel Rügen soll neben dem „Rasenden Roland“ eine weitere Attraktion für Eisenbahn-Fans erhalten. Am Bahnhof in Putbus sollen historische Betriebsanlagen zu einem Ausstellungsgelände umgebaut werden.

Die Pläne sehen unter anderem die Ausstellung historischer Wagen und eine Aussichts­plattform vor, wie das Wirtschaftsministerium am Montag mitteilte. Demnach sollen etwa eine Wagenhalle modernisiert, Gleise und der Wasserturm erneuert und ein altes Viadukt in Stand gesetzt werden. Die Investitionen werden auf rund 7,4 Millionen Euro beziffert. Bereits im August hatte das Verkehrsministerium über den Neubau der Eisenbahnwerkstatt für den „Rasenden Roland“ informiert.

Die dampfbetriebene Schmalspurbahn „Rasender Roland“ auf Rügen ist ein Touristenmagnet und verkehrt von Lauterbach über Putbus, Binz, Sellin und Baabe nach Göhren.


Quelle: EVN / dpa