Zug erfasst Kuhherde – fünf tote Tiere

Zwei Beamte der Bundespolizei neben einer Bahnstrecke (Symbolbild) | Foto: EVN

SOLMS | Ein Zug hat auf der Bahnstrecke zwischen Wetzlar und Limburg eine Kuhherde erfasst.

Fünf Tiere starben bei dem Unfall in der Nacht zum Sonntag in Solms im Lahn-Dill-Kreis, wie die Bundespolizei mitteilte. Im Zug, mit dem 13 Passagiere unterwegs waren, sei niemand verletzt worden. Das Triebfahrzeug wurde aber nach Angaben der Bundespolizei erheblich beschädigt. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die Kuhherde den mit Strom gesicherten Zaun ihrer Weide an einer Stelle überrannt und war so auf die Gleise gelangt. Der Zug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Die Bahnstrecke musste für etwa drei Stunden gesperrt werden. Gegen den 54 Jahre alten Tierhalter laufen Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Drei überlebende Tiere hatte er nach dem Unfall wieder auf den Hof zurückgebracht.


Quelle: EVN / dpa