Zug mit 285 Menschen an Bord zwischen Dortmund und Kamen geräumt

Polizei- und Rettungseinsatz nach einem Bahnunfall (Symbolbild) | Foto: Imago / 7aktuell

KAMEN | Nach einem Notarzteinsatz an einer Bahnstrecke zwischen Dortmund und Kamen ist ein Zug mit 285 Menschen an Bord evakuiert worden.

Die Passagiere seien mit Bussen wegtransportiert worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Zug kam in eine Werkstatt.

Von dem Vorfall kurz vor dem Bahnhof Kamen-Methler sei der Nah-, Fern- und Güterverkehr betroffen, so ein Bahnsprecher. Die Strecke sollte bis in den frühen Nachmittag gesperrt bleiben. Zahlreiche Züge mussten umgeleitet werden, es sei bis in den Nachmittag hinein mit Verspätungen und Haltausfällen zu rechnen.


Quelle: EVN / dpa