Zugangebot von Go-Ahead wird in Baden-Württemberg ausgebaut

Ein Triebwagen des Bahnbetreibers Go Ahead | Foto: Imago / Arnulf Hettrich

STUTTGART | Das Zugangebot des privaten Bahnbetreibers Go-Ahead wird zum Fahrplanwechsel verbessert. Ab dem 12. Dezember kommen vor allem auf der Strecke zwischen Stuttgart und Aalen zusätzliche Züge zum Einsatz.

  Aktualisiert: 11. November 2021, 14.57 Uhr  

Die Remsbahn (bislang RB 13) wird nach Unternehmensangaben zum Metropolexpress (MEX 13). Dieser fahre dann auch sonntags im Halbstundentakt. An den Wochenenden gebe es zwischen Stuttgart und Aalen in jeder Richtung jeweils einen zusätzlichen Abendzug. Zwischen Stuttgart und Karlsruhe sollen am Wochenende ebenfalls größere Kapazitäten angeboten werden. Einen weiteren Angebotsausbau soll es auch auf der Filstalbahn (MEX 16) und der Murrbahn (RE 90) geben.


Quelle: EVN / dpa