Betrunkener schubst Mann ins U-Bahn-Gleis

Schriftzug Polizei auf einem Streifenwagen (Symbolbild) | Foto: Pixelio / Timo Klostermeier

BERLIN | Am Berliner U-Bahnhof Hellersdorf ist ein 28-Jähriger ins Gleis geschubst worden und dabei nahezu unverletzt geblieben.

Der Mann habe einen betrunkenen 48-Jährigen von einem Kind weggezogen, das dieser zuvor verbal eingeschüchtert haben soll. Daraufhin schubste der Betrunkene den 28-Jährigen so, dass dieser mit seinem Fahrrad ins Gleis stürzte, teilte die Polizei mit. Der junge Mann ließ sein Fahrrad liegen und gelang mit Hilfe anderer Fahrgäste auf den Bahnsteig zurück, bevor die U-Bahn eintraf.

Ein Alkoholtest bei dem Angreifer ergab 2,6 Promille. Er wurde wegen einer ausstehenden Geldstrafe bereits per Haftbefehl gesucht und somit verhaftet. Das Opfer kam mit leichten Blessuren am Oberkörper davon.


Quelle: EVN / dpa