Suche nach Blindgängern beeinträchtigt Bahnverkehr durch Hamburg

Reisende am Hamburger Hauptbahnhof (Archiv) | Foto: iStock / Joaquin Ossorio-Castillo

HAMBURG | Wegen Kampfmittelsondierungen wird der Bahnverkehr durch Hamburg an diesem Wochenende erheblich beeinträchtigt.

Von Freitagabend (20.00 Uhr) bis voraussichtlich Montagmorgen (5.00 Uhr) werden zwischen Hauptbahnhof und Altona keine Fern- und Regionalzüge verkehren, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Von der Streckensperrung vorerst nicht betroffen ist der S-Bahn-Verkehr.

Züge aus Berlin, Hannover und Bremen enden bereits am Hauptbahnhof oder sogar schon in Harburg. Für Reisende aus Schleswig und Flensburg ist Altona die Endstation. Züge aus Süd- und Westdeutschland in Richtung Nordsee oder Kiel werden auch über Rothenburgsort im Osten Hamburgs umgeleitet.

Die Suche nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg ist notwendig, weil zwei Eisenbahnüberführungen nahe dem Dammtorbahnhof erneuert werden sollen. Umfangreiche Bodenuntersuchungen haben nach Angaben der Deutschen Bahn Auffälligkeiten gezeigt, die nun genauer untersucht werden sollen.


Quelle: EVN / dpa