22-Jähriger randaliert in Regionalexpress

Einsatz für die Bundespolizei in einem Bahnhof (Symbolbild) | Foto: Imago

DORTMUND | Ein 22-Jähriger hat in einem Regionalexpress in Richtung Dortmund Bahnmitarbeiter bedroht und anschließend versucht, vor der Polizei zu fliehen.

Der Mann, der sich im Hafturlaub befand, sei am Freitagabend festgenommen und zurück in die Haftanstalt gebracht worden, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit. Demnach hatten Bahnmitarbeiter aus dem Regionalexpress zunächst die Polizei gerufen, da der 22-Jährige im Zug „randalierte“. Als die Bahn in den Dortmunder Hauptbahnhof einfuhr, sei der Mann herausgerannt. Ein weiterer Mitarbeiter der Bahn stellte ihn im Bahnhof und übergab ihn der Polizei.

Ein Alkoholtest ergab nach Polizeiangaben bei dem 22-Jährigen einen Wert von 2,2 Promille. Sein Hafturlaub wurde aufgehoben. Ihn erwarten jetzt weitere Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Widerstands gegen Beamte.


Quelle: EVN / dpa