Angriff auf Mädchen in U-Bahn: Sieben tatverdächtige Kinder ermittelt

Screenshots aus einem Video, das die Tat zeigt | Quelle: privat

DUISBURG | Nach einem Angriff auf drei Mädchen in einer Duisburger U-Bahn hat die Polizei sieben minderjährige Tatverdächtige ermittelt.

Unter ihnen seien sowohl Jungen als auch Mädchen im Alter zwischen elf und dreizehn Jahren, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Einige von ihnen hätten sich selbst gestellt.

Bei der Attacke vor einer Woche waren die 12, 13 und 14 Jahre alten Mädchen leicht verletzt worden. Ein Handyvideo des Vorfalls verbreitete sich im Internet. Darin ist zu sehen, wie mehrere Täterinnen und Täter in einem U-Bahnwagen auf die Mädchen einschlagen und eintreten. Eines der Mädchen wird an den Haaren durch den Zug gezogen. An der Haltestelle soll die Gruppe dann weiter auf sie eingetreten haben. Nach Angaben der Polizei flüchteten die Angreifer nach der Tat.

Ein Motiv war zunächst nicht bekannt. Die Tatverdächtigen sollen in den kommenden Tagen verhört werden, hieß es. Ihnen werde gemeinschaftliche Körperverletzung bis gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Sie seien alle unter 14 Jahre alt und damit nicht strafmündig. Die Polizei kündigte Gespräche mit den Eltern an.


Quelle: EVN / dpa