Baden-Württemberg: Senioren können Führerschein gegen ÖPNV-Tickets tauschen

Stadtbahnen in Stuttgart | Foto: Imago / Arnulf Hettrich

STUTTGART | Autofahrer ab 65 können in vielen Regionen von Baden-Württemberg ihren Führer­schein bald für ein Jahr gegen ein kostenloses Jahresticket des öffentlichen Personen­nahverkehrs eintauschen.

Das baden-württembergische Ministerium für Verkehr habe mit vielen Verkehrsverbünden des Landes einen entsprechenden Kooperationsvertrag geschlossen, kündigte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) am Montag an. Damit sollen ältere Menschen in Busse und Bahnen gelockt und der Verkehr sicherer gemacht werden. Über ein Drittel der im Straßenverkehr tödlich verunglückten Verkehrsteilnehmer seien 65 Jahre und älter, sagte Hermann. Sie trügen als Fahrer zudem in mehr als zwei von drei Fällen der Unfälle die Hauptschuld.

Das Angebot soll ab Dezember in 14 Verkehrsverbünden gelten. Bedingung für den Tausch sei der Erstwohnsitz im Gebiet des Verkehrsverbunds.


Quelle: EVN / dpa