Abellio kündigt Zugausfälle in Mitteldeutschland an

Abellio-Logo auf einem Zug | Foto: EVN

HALLE AN DER SAALE | Das Bahnunternehmen Abellio hat für das Wochenende vermehrte Zugausfälle in Sachsen-Anhalt und Thüringen angekündigt.

Der Krankenstand sei ungewöhnlich hoch, hieß es am Freitag in einer Mitteilung. Die Situation werde verschärft durch die kurzfristig verordnete 3G-Regel am Arbeitsplatz. „Obwohl das Unternehmen alle verfügbaren Kräfte mobilisiert, können diese Ausfälle nicht vollständig aufgefangen werden.“

Das Unternehmen arbeite an einer betrieblichen Regelung für die Einhaltung und Überprüfung der 3G-Regeln, um schnellstmöglich die Ausfälle auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Reisende sollten sich vorab informieren, ob sie von den Zugausfällen betroffen sind.


Quelle: EVN / dpa