Modernisierung der Schwarzwaldbahn abgeschlossen – Züge fahren wieder

Gleisbaustelle der Deutschen Bahn (Archiv) | Foto: DB AG / Volker Emersleben

SANKT GEORGEN | Die Durchfahrt von Karlsruhe bis Konstanz auf der Schwarzwaldbahn ist wieder möglich.

Wie die Deutsche Bahn am Freitag mitteilte, wurde der Abschnitt von Hornberg (Ortenaukreis) nach St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) fertiggestellt, so dass dort ab sofort wieder Züge fahren können.

Im März hatte das 47 Millionen Euro teure Modernisierungsprojekt begonnen. In neun Monaten wurden rund 63.000 Schwellen, 100.000 Tonnen Schotter und 60 Kilometer Gleise  erneuert. Viele Tunnels und große Höhenunterschiede machten die Arbeiten zu einer Herausforderung. Im Sinne des Umweltschutzes wurde das Material überwiegend über die Schiene transportiert. Zudem hatte die Bahn entlang der Strecke für Reptilien neue Lebens­räume geschaffen, erklärte eine Bahnsprecherin.

Ein kurzer Abschnitt bei St. Georgen muss im nächsten Frühjahr noch erneuert werden: Nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hatte die Bahn bei ihren Bauarbeiten umgeplant, so dass Material im Schwarzwald fehlte. Inwieweit Fahrplan­änder­ungen auf Passagiere zukommen, stand zunächst noch nicht fest.


Quelle: EVN