Herrenloser Koffer am Düsseldorfer Hauptbahnhof – Teilausfälle im Bahnverkehr

Abgestellte Koffer und Taschen auf einem Bahnsteig (Symbolbild) | Foto: Pixabay

DÜSSELDORF | Ein herrenloser Koffer an einem Bahnsteig im Düsseldorfer Haupt­bahn­hof hat am Samstagnachmittag für Einschränkungen im Regionalverkehr gesorgt.

  Aktualisiert: 27. November 2021, 16.50 Uhr  

Die Gleise 13 bis 18 seien vorsorglich gesperrt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Spezialisten waren demnach vor Ort, um den Koffer zu untersuchen. Nach etwa zwei Stunden wurden alle Sperrungen wieder aufgehoben. In dem Gepäckstück seien lediglich Kleidungs­stücke gefunden worden, überwiegend von Kindern, berichtete der Sprecher am Nachmittag. Es blieb aber unklar, wem der Koffer gehört.

Der RE2 zwischen Osnabrück und Düsseldorf sei zeitweise in Duisburg geendet und gestartet, teilte ein Sprecher der Deutschen Bahn mit. Auch einige S-Bahn-Linien seien betroffen gewesen. So sei es vereinzelt zu Teilausfällen gekommen, hieß es weiter. Auswirkungen auf den Fernverkehr habe es nicht gegeben.


Quelle: EVN / dpa