Zusammenstoß von Auto mit Regionalbahn fordert Todesopfer – Feuerwehr evakuiert Zug

Feuerwehr evakuiert Regionalzug nach Zusammenstoß mit Pkw | Foto: Feuerwehr

DINSLAKEN | Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Regionalbahn ist in Nordrhein-Westfalen ein 73 Jahre alter Mann ums Leben gekommen.

Der Pkw war am Freitag auf einem beschrankten Bahnübergang in Dinslaken im Bereich der Strecke Arnhem – Oberhausen aus bislang ungeklärter Ursache stehen geblieben, wie die Polizei mitteilte. Trotz Einleitung einer Schnellbremsung konnte die in Richtung Oberhausen fahrende Regionalbahn nicht mehr rechtzeitig stoppen. Das Auto wurde mehrere hundert Meter weit mitgeschleift, der 73-Jährige erlitt tödliche Verletzungen. Der Lokführer und eine weitere Person standen nach dem Unfall unter Schock.

Die Bahnstrecke war für die Dauer der Bergung über mehrere Stunden gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehr evakuierten die etwa 200 Zuginsassen. Die Fahrgäste wurden mit Bussen zum Bahnhof Oberhausen gebracht.


Quelle: EVN