Güterzug überfährt E-Scooter an Bahnübergang – Vorfälle im Münchner Norden häufen sich

Ein zerstörter E-Scooter liegt neben dem Gleis (Archiv) | Foto: Bundespolizei

MÜNCHEN | Im Münchner Norden ist erneut ein E-Scooter von einem Zug überrollt worden. Der Vorfall ereignete sich auf der Bahnstrecke vom Rangierbahnhof in Richtung Feldmoching.

Wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte, hatte ein Güterzug das Hindernis am frühen Mittwochmorgen im Bereich eines Bahnübergangs überfahren. Der Lokführer leitete daraufhin eine Schnellbremsung ein.

Nach ersten Erkenntnissen entstand am Zug kein Schaden. Die Bundespolizei nahm Ermitt­lungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr auf. Erst in den zurückliegenden Tagen war es vermehrt zu derartigen Ereignissen gekommen.


Quelle: EVN