Ohne Ticket und mit 2,43 Promille im ICE – Mann in Gewahrsam

Mann in Polizeigewahrsam auf einem Revier (Symbolbild) | Foto: Bundespolizei

ERFURT / LEIPZIG | Eine Zugfahrt von Leipzig nach Erfurt hat für einen betrunkenen Schwarzfahrer im Polizeigewahrsam geendet.

Bundespolizisten nahmen den 26-Jährigen, der am Freitagabend ohne Ticket unterwegs war, vom Erfurter Hauptbahnhof aus mit zur Wache, wo er einmal ins Röhrchen pusten durfte. Wie die Bundespolizei am Samstag weiter mitteilte, wies das Atemalkoholgerät einen Wert von 2,43 Promille auf.

Aufgrund leichter Ausfallerscheinungen wurde der Mann dann in Gewahrsam genommen und am Samstagmorgen wieder entlassen. Er muss nun mit einer Strafanzeige wegen des Erschleichens von Leistungen und mit einem Gebührenbescheid für die Übernachtung rechnen – „als Andenken an den berauschten Abend“, wie es hieß.


Quelle: EVN / dpa