Deutsche Bahn nimmt eigene Impfzentren wieder in Betrieb

Bereits im Frühjahr 2021 hatte die Bahn mehrere Impfzentren für ihre Beschäftigten im Einsatz | Foto: DB AG / Pixabay

BERLIN | Im Kampf gegen die vierte Corona-Welle nimmt die Deutsche Bahn ihre eigenen Impfzentren für die Beschäftigten wieder in Betrieb.

„Allen DB-Mitarbeitenden wird eine Auffrischung bzw. eine Grundimmunisierung der Covid-19-Impfungen an zehn Standorten ermöglicht“, teilte eine Sprecherin mit. Damit wolle der Konzern dazu beitragen, die Pandemie zu bekämpfen und die Beschäftigten gesund zu halten.

Die ersten sieben Impfzentren werden demnach am 6. Dezember wieder hochgefahren, die übrigen im Januar. Bis zum 31. März soll das Angebot für die Beschäftigten bestehen bleiben. Die Bahn hatte schon im Frühjahr interne Impfzentren für ihre bundesweit mehr als 200.000 Beschäftigten eröffnet, sie zwischenzeitlich aber wieder geschlossen.


Quelle: EVN / dpa