Länderbahn dünnt Fahrplan wegen angespannter Corona-Lage aus

Trilex-Zug auf freier Strecke | Foto: VVO / Schmidt

DRESDEN | Wegen zu vieler Corona-Ausfälle beim Personal dünnt die Länderbahn den Fahrplan ihrer Trilex-Züge aus.

Eine stabile Aufrechterhaltung des Angebots könne „kurzfristig nicht mehr sichergestellt“ werden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Zusätzlich zu den ohnehin erhöhten Krankenständen in dieser Jahreszeit hätten Corona-Infektionen und Quarantäne-Fälle die Personaldecke schrumpfen lassen.

Mit dem ausgedünnten Fahrplan sollen zumindest kurzfristige Zugausfälle vermieden werden. Die Trilex-Züge fahren in Ostsachsen unter anderem von Dresden nach Görlitz und von Bischofswerda nach Zittau.


Quelle: EVN / dpa