Tasche im Zug vergessen – Mann bringt ICE zum Stehen

Mehrere Züge im Mannheimer Hauptbahnhof | Foto: EVN

MANNHEIM | Ein 41-jähriger Mann hat am Mittwoch im Mann­heimer Haupt­bahnhof einen anfahrenden ICE zum Halten gebracht.

Laut Polizeiangaben vergaß der Reisende beim Aussteigen seine Tasche am Sitzplatz. Als er diese holen wollte, setzte sich der Zug bereits wieder in Bewegung. Der 41-Jährige betätigte daraufhin die Notentriegelung einer Zugtür und zwang den ICE so zur Bremsung.

Ein Mitarbeiter der Bahnsteigaufsicht konnte den Aussteigenden stellen und ihn an die Bundes­polizei übergeben. Er muss sich nun unter anderem wegen des Missbrauchs von Notruf­einrich­tungen verantworten.


Quelle: EVN