Maskenverweigerer schlägt Zugbegleiter und flüchtet

Polizeibeamte im Einsatz (Symbolbild) | Foto: Imago / HMB-Media

PORTA WESTFALICA | Ein Fahrgast hat am Mittwochabend einen Zugbegleiter angegriffen, nachdem dieser ihn wegen der fehlenden Mund-Nasen-Bedeckung ansprach.

Der Mann reagierte zunächst aggressiv und ausfallend. Als er sich ausweisen und den Regio­nal­zug am Bahnhof Porta Westfalica (Nordrhein-Westfalen) verlassen sollte, habe der Mann den Kontrolleur mit der Hand ins Gesicht geschlagen, teilte die Polizei mit. Anschließend sei der Unbekannte, der etwa 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein soll, über die Gleise geflüchtet. Der Angreifer wird mit osteuropäischem Akzent und blonden kurzen Haaren beschrieben. Als Kleidung nutzte der schlanke Mann offenbar eine blaue Jeans und einen blauen Kapuzen­pullover.

Eine durch die Polizei eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb ohne Resultat. Der Bahnverkehr war aus Sicherheitsgründen für den Zeitraum des Polizeieinsatzes unterbrochen.


Quelle: EVN